Bougatsa

Bougatsa ist ein griechisches Gebäck, das mit Filoteig hergestellt wird. Es ist besonders in Nordgriechenland, rund um Thessaloniki verbreitet. Auf Kreta findet man aber ebenfalls sehr gute Bougatsa-Bäcker. Wo Ihr sie genau findet, verrate ich Euch am Ende des Beitrags.

Bougatsa wird sowohl als Süßspeise mit Creme oder Grießpudding als auch herzhaft mit Käse-, Hackfleisch- oder Spinatfüllung gegessen. Die jeweilige Füllung wird zwischen zwei Schichten des Filoteigs aufgetragen und im Backofen gebacken. Vor dem Servieren wird sie in kleine Stücke geschnitten. Die süße Variante wird oft mit Puderzucker und/oder Zimt bestreut. Sie wird warm gegessen.

Und jetzt verrate ich Euch noch, wo Ihr auf Kreta die beste Bougatsa findet. Wenn Ihr in Heraklion seid, geht zu Cafe Kirkor, direkt am Morosini-Brunnen. Hier wird Euch die Bougatsa mit verschiedenen Toppings angeboten. Ich empfehle allerdings die traditionelle Variante: Puderzucker und Zimt. Dazu passt ein Frappé sehr gut.

Meine zweite Bougatsa-Empfehlung befindet sich in Rethymno. Die kleine Bäckerei heißt The Macedonian und liegt etwas abseits der Altstadt. Hier bekommt Ihr definitiv eine Bougatsa mit Suchtfaktor.

  • Cafe Kirkor bei GoogleMaps: 35.33903, 25.13298
  • The Macedonian: 35.36526, 24.47385

Kommentarbereich geschlossen.