Kloster Odigitria

Nicht weit von Matala, im Süden von Kreta, befindet sich das Kloster Odigitria. Es wurde im 14. Jahrhundert gegründet und gilt als eines der ältesten Klöster Kretas. Es wurde zum ersten Mal 1393 erwähnt. Das Kloster wurde wie eine Festung gebaut. Ein Teil der Mauer ist noch sichtbar.

In der Nähe des Haupttors steht der legendäre Turm von Xopateras. Er verteidigte das Kloster im Jahr 1828 heldenhaft gegen die osmanischen Truppen. Ferner gibt es innerhalb der Anlage ein Backhaus, eine Olivenmühle, eine Weinpresse, mehrere Lagerhäuser, einen Käsekeller und eine Abtzelle mit einer Bibliothek. Die Mönchszellen und die Gräber der Äbte des Klosters können ebenfalls besichtigt werden. Darüber hinaus sind bis heute vier Ikonen des berühmten kretischen Künstlers Angelo (15. Jahrhundert) erhalten geblieben.

Am Eingang zum Kloster befindet sich ein großer Parkplatz. Der Eintritt ins Kloster ist frei. Es wird allerdings gern gesehen, wenn der Besucher in der Kirche eine Kerze anzündet bzw. etwas im Klosterladen kauft. Ich habe mich für die zweite Option entschieden. Daher kann ich an dieser Stelle den Thymian-Honig sowie den Rakomelo sehr empfehlen. Beide Produkte werden durch das Kloster hergestellt.

In Verbindung mit dem Ausflug in das Kloster Odigitria, empfehle ich einen Abstecher in den Kräuterladen Botano, der ca. 9km vom Kloster entfernt liegt.

  • Kloster Odigitria bei GoogleMaps: 34.97340, 24.79937
  • Kräuterladen Botano: 34.99867, 24.81315

Schreibe einen Kommentar

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*