Höhle von Psychro (Zeus-Höhle) – Lasithi-Hochebene

Die Höhle von Psychro, auch bekannt als Zeus-Höhle und Diktäische Höhle oder Diktäische Grotte, befindet sich bei dem Ort Psychro oberhalb der Lasithi-Hochebene auf Kreta. Sie liegt etwa 48 Kilometer südöstlich von Heraklion, der Inselhauptstadt, entfernt. Sie war eine wichtige Kultstätte der Minoer, was durch Funde belegt wird, die bis in die frühminoische Epoche (etwa 2800 v. Chr.) zurückreichen. Mit diesem Kult steht möglicherweise der griechische Mythos in Verbindung, wonach Zeus in dieser Höhle geboren worden war und von Amaltheia und den Kureten versorgt wurde. Die Höhle von Psychro wurde als die mythische Höhle identifiziert, die im Altertum Δικταίον Αντρον (Diktaion Antron, „Diktäische Höhle“) genannt wurde. Die Kinderstube des Zeus liegt im Ida-Gebirge. (Quelle: Wikipedia)

Die Höhle von Psychro wird in nahezu jedem Reiseführer erwähnt. In fast jedem touristischen Ort auf Kreta sieht man Angebote für Ausflüge zum Geburtsort von Zeus. In vielen Beschreibungen habe ich gelesen, dass die Höhle die Schönste auf Kreta sein soll, also habe ich beschlossen, mich selbst davon zu überzeugen…

Es ist empfehlenswert, sehr früh auf dem Parkplatz, an dem sich auch diverse Tavernen und andere Händler befinden, zu sein. Dieser Parkplatz am Anfang des Weges zur Höhle kostet 3,- EUR Parkgebühr für einen PKW (Stand 2023). Von hier muss man einen recht steilen Steinweg nehmen. Je nach eigener sportlicher Verfassung benötigt man ca. 20-30 Minuten bis zum oberen Eingang. Hier befindet sich der Verkauf der Eintrittskarten. Eine normale Eintrittskarte (Erwachsene) kostet 6,- EUR (Stand 2023). Die Wartezeit zur Kasse betrug in meinem Fall etwa weitere 30 Minuten.

Nach dem Erwerb des Eintrittskarte darf man in die Höhle. Der Eingang ist steil und der Weg der gesamten Höhle besteht überweigend aus steilen Treppen. Es ist ein Rundweg. Erst geht es runter und anschließend, auf der anderen Seite wieder hoch. Da die Wege stellenweise recht eng und die Höhle gut besucht war, war es mir kaum möglich, den Ort fotografisch zu erkunden. (Ja, ich habe oft „Stau“ verursacht.) Der Einsatz eines Statives war unmöglich und auch nicht erlaubt. Nach knapp 15 Minuten war ich – etwas enttäuscht – wieder draußen.

Mein Fazit nach dem Besuch: Als Kreta-Besucher sollte man sich den Ort einmal anschauen. Verglichen mit anderen Höhlen auf Kreta ist die Zeus-Höhle (meiner Meinung nach) nicht die schönste. Ferner ist sie komplett überlaufen. Es war mir nicht möglich, den Ort wenigstens kurz zu geniessen…

  • Höhle von Psychro bei GoogleMaps: 35.16288, 25.44512
  • kostenpflichtiger Parkplatz: 35.16493, 25.44751
  • kostenloser Parkplatz: 35.16594, 25.44972

Kommentarbereich geschlossen.