Archäologisches Museum – Heraklion

Das Archäologische Museum in Heraklion beherbergt Kunstwerke aus der minoischen Zeit sowie kretische Kunst, Skulpturen und Ausgrabungsfunde. Das moderne Gebäude am Rande der Altstadt bietet dem Besucher sehr viel zu sehen.

Nach dem Erwerb der Eintrittskarte, die auch als Kombi-Ticket für die Ausgrabungen in Knossos gekauft werden kann, muss der Besucher eine kurze Sicherheitskontrolle durchlaufen. Ähnlich einer Kontrolle am Flughafen wird das Gepäck durchleuchtet und der Besucher muss ein Tor, das mit Metalldetektoren ausgestattet ist, passieren. Anschließend darf der Rucksack bzw. die Tasche mit in die Ausstellung genommen werden. Fotografieren ist ohne Blitz im ganzen Museum erlaubt.

Das Museum ist ein Komplex aus vielen Räumen auf zwei Etagen, die nach Epochen sortiert sind. Die Exponate sind sehr ansprechend, gut sichtbar und ausgeleuchtet dargestellt. Die Info-Tafeln gibt es in griechisch und englich. In jedem Raum gibt es Aufsichtspersonal, das auch für Fragen (griechisch bzw. englisch) zur Verfügung steht. Ein Highlight des Museums ist der Diskos von Phaistos. Es ist eine in Phaistos auf Kreta gefundene Scheibe aus gebranntem Ton. Dabei handelt es sich um eines der bedeutendsten Fundstücke aus der Bronzezeit.

Das Archäologische Museum ist sehr groß und umfangreich. Für den Besuch sollte man daher genug Zeit einplanen. Am Ausgang gibt es ein Cafe.

Das Archäologische Museum bei GoogleMaps: 35.33898, 25.13710

Kommentarbereich geschlossen.